Diverses

Zum Witzeindex

  

Die verschiedenen "Pinkeltypen"

Aufgebrachter Typ:
Kann den Hosenstall nicht finden, zerreisst die Hose oder reisst die Knöpfe ab.

Schamhafter Typ:
Kann nicht pinkeln, wenn einer zusieht, tut so, als wenn er gepinkelt hätte und schleicht hinterher zurück.

Verträglicher Typ:
schliesst sich Freunden zu einem gemütlichen Pinkeln an, ob er nun muss oder nicht.

Gleichgültiger Typ:
Pinkelt in den Abfluss, wenn alle Becken besetzt sind.
 
Schläfriger Typ:
pinkelt durch das Hosenbein in seinen Schuh, geht mit offenem Stall weg und ordnet 10 Minuten später ein.

Praktischer Typ:
pinkelt ohne festzuhalten und ordnet gleichzeitig die Krawatte.

Wissenschaftlicher Typ:
sieht während des Pinkelns auf den Boden, um die Luftblasen zu beobachten.

Schwacher Typ:
sucht verzweifelt zwischen Hemd und Hose und gibt dann auf.

Kindischer Typ:
spielt mir dem Strahl auf und ab und versucht, Fliegen zu treffen.

Angeber Typ:
macht fünf Knöpfe auf, obwohl zwei genügen.

Geistesabwesender Typ:
öffnet die Weste, nimmt den Schlips heraus und pinkelt in die Hose.

Hinterhältiger Typ:
lässt dabei einen streichen, schnüffelt und sieht seinen Nachbarn vorwurfsvoll an.

Beamten Typ:
pinkelt nach der Uhrzeit, trägt sorgfältig Temperatur und Menge ein, meldet geringste Abweichungen dem Vorgesetzten.

Militärischer Typ:
nimmt Grundstellung ein, reisst ohne abzusetzen die Hose auf, nimmt den Zielpunkt und rührt sich erst nach beendeter Übung.
 
 

Du bist internetsüchtig, wenn...

An diesen untrüglichen Zeichen kannst Du erkennen, dass Du internetsüchtig bist:

Du bezeichnest den Gang zur Toilette als "downloading".

Du kommst aus Deinem Zimmer, stellst fest, dass Deine Eltern ausgezogen sind, und Du hast nicht die geringste Ahnung, wann das passiert ist.

Du brauchst eine Viertelstunde, um durch Deine Bookmarkdatei zu scrollen.

Deine Alpträume sind in GIF und HTML.

Du stellst Dein Modem ab und dieses grässliche Gefühl stellt sich ein, gerade so, als hättest Du bei einem geliebten Menschen den Stecker rausgezogen.

Du beginnst, Dich als "Kurt @ Netz Punkt DE" vorzustellen.

Dein Herz schlägt jedes Mal höher und dreht Kapriolen, wenn Du im Fernsehen eine neue WWW-Adresse siehst.

Deine Freundin drapiert eine blonde Perücke über Deinen Monitor, um Dich daran zu erinnern, wie sie aussieht.

Wenn Du auf eine Homepage schaust, die voll mit Links ist, erscheinen alle Links bereits in Lila.

Dein Haustier hat eine eigene Homepage.

Du kannst Deine Mutter nicht anrufen - sie hat kein Modem.

Deine Telefonrechnung ist so schwer wie ein Ziegelstein.

Du schreibst Deine Hausaufgaben in HTML und gibst dem Lehrer die URL.

Dein Ehemann erzählt Dir, dass er den Vollbart bereits seit zwei Monaten trägt.

Du erzählst Deinen Kindern, dass sie nicht an den Computer dürfen, weil "Papi arbeiten muss" - obwohl Du arbeitslos bist.

Du kaufst Dir einen Captain-Kirk-Stuhl mit eingebauter Maus und Tastatur.

Deine Frau stellt Regeln auf: "Der Computer darf nicht mit ins Bett!"
 
 

 
Zur Humorstartseite
 
Hilfe, ich sehe (noch) keine Frames!